Lesen ist eine Grundvoraussetzung für das Lernen und eine Schlüsselqualifikation, die nicht nur in der Schule und in der Ausbildung von Bedeutung ist. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zu sicheren Lesern machen und ihnen damit bessere Chancen eröffnen. Die Lesemappe, die jede Schülerin und jeder Schüler als Geschenk erhält, ist ein wichtiges Unterstützungsinstrument: Die Schülerinnen und Schüler bekommen Lesetipps und Lernhilfen, sammeln Lesetexte, die sie besonders motiviert haben, stellen in wöchentlichen Übersichten ihre Tätigkeiten zusammen, dokumentieren Leistungen und Auszeichnungen und erhalten Anregungen, über ihre persönlichen Lesebremsen nachzudenken.

Untersuchungen haben gezeigt: Zu viele Schulabgänger haben das Lesen nicht richtig erlernt und haben damit nur geringe Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Das Projekt will das ändern. Die teilnehmenden Schulen erhalten spezielle Unterstützung:

  • Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit der Lesemappe.
  • Die Lehrkräfte erhalten einen Materialordner zur Unterstützung ihrer Arbeit.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden getestet, um besonderen Förderbedarf festzustellen.
  • Jede Schule wird durch kompetente Beraterinnen und Berater unterstützt. 
  • Die Lehrkräfte erhalten zusätzliche Fortbildungen.

Das Projekt „Lesen macht stark“ wurde vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und weiteren Beteiligten entwickelt und wird an unserer Schule im Rahmen eines Modellversuches des Landes Baden-Württemberg durchgeführt.

 

Susanne Posselt

Link zur Webseite: Lesen macht stark