Aber es gibt auch noch eine positive Seite: man ist gerade im Begriff etwas zu tun, setzt zu einem neuen Vorhaben an. In diesem Sinne sind auch die neuen Fünftklässler „auf dem Sprung“. Ihr neues Vorhaben heißt Gemeinschaftsschule, heißt, neue Freunde zu finden und kennenzulernen, heißt, sich mit neuen Fächern oder Fächerverbünden auseinanderzusetzen, heißt, mit neuen Begrifflichkeiten wie Coach, Niveaustufen und Lernentwicklungsberichten klar zu kommen, heißt, sich aufzumachen, Neuland zu betreten und neue Schritte zu wagen. Mit Liedern der Sechstklässler und einer kleinen Ansprache durch Herrn Schwarz-Hemmerling wurden die „Neuen“ recht herzlich in der Gemeinschaft der Anne-Frank-Schule willkommen geheißen. Und so wünschen wir allen, dass ihnen der Sprung gut gelingen möge.

Bernhard Späth