Neben allerlei kulinarischen Köstlichkeiten für Groß und Klein (erwähnt seien hier das selbst gemachte Oreoeis, aber auch die Kekshäuschen und Dominolokomotiven) hatten sich die kleinen und großen Künstler mächtig ins Zeug gelegt, um die Besucher*innen von ihren Produkten zu überzeugen. Schließlich sollten doch die Waldpiraten (ein Camp der Deutschen Kinderkrebshilfe), aber auch die Klassenkasse etwas von der tagelangen Vorbereitung haben. Da glitzerten und funkelten Perlensterne, da warteten Karten für die persönliche Weihnachtspost, bunte Windlichter verströmten einen warmen Glanz, Weihnachtsschmuck wollte Besitzer und Tannenzweig wechseln, Plätzchen luden ein, gleich davon zu probieren,  Cookies-Mischungen wollten einem die Arbeit erleichtern, bunte Überraschungspakete ließen die Erwartungen steigen, selbst gestaltetes Geschenkpapier wollte dem eigenen Geschenk eine persönliche Note verleihen. Auch die musikalischen und tänzerischen Beiträge konnten sich hören und sehen lassen.

Danke hier an die Orff-AG und die beiden fünften Klassen (Leitung: Frau Peregovits), den Grundschulchor (Leitung: Frau Blume), die Tänzerinnen (Leitung: Sharon, Simona) und die Klasse 4a. Danke an Pauline und Angelina, die zusammen mit der SMV die gemütlichen Stunden organisiert hatten. Ein herzliches Dankeschön allen Eltern, die mit einer Kuchenspende die Arbeit des Fördervereins unterstützten (unbestätigten Angaben zufolge sollen es am Schluss etwa 80 Kuchen gewesen sein…) und danke allen, die der Einladung gefolgt sind - in spätestens zwei Jahren sehen wir uns beim nächsten Adventsbazar wieder!

Text & Bilder: Bernhard Späth