Wer zu Beginn des Schuljahres den Hof betrat, war sicherlich ein klein wenig verwundert, war es doch noch nicht einmal möglich, einen der beiden Sportplätze zu nutzen. 

Weder roter noch grüner Belag war zu sehen.

Vielmehr prägten Baustellenfahrzeuge,

mehrere Paletten mit schwarzen Kunststoffsäcken,

Container,

Absperrungen,

Gefahrenschilder und 

Arbeiter das Geschehen.

Wo einst die Torpfosten standen, klafften riesige Löcher.

Doch nun es soweit - roter und grüner Platz sind wieder bespielbar - seit neuestem nicht nur mit dem Fußball...

Text: Bernhard Späth / Bilder: Bernhard Späth