Wir lernen uns kennen

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist an der Anne-Frank-Schule die pädagogische Freizeit fester Bestandteil unseres Schullebens. Gleich zu Beginn des Schuljahres fahren die Lerngruppenleiter, unter Einbeziehung unserer Schulsozialarbeiterin und ihrem Team, mit der Lerngruppenstufe 5 für drei Tagen nach Bad Herrenalb.

Wir wollen damit den Schülern, die dann aus verschiedenen Grundschulen zu uns kommen, frühzeitig eine soziale Integrationsphase unter erlebnispädagogischen Aspekten ermöglichen. Während dieser Zeit sollen die Kinder die Grundlagen der Konfliktbewältigung und den aggressionsfreien Umgang miteinander lernen. Auf Grund der "Rund um die Uhr Betreuung" durch die Lerngruppenleiter und Lernbegleiter an diesen Tagen erhoffen wir uns ein schnell wachsendes und offenes Verhältnis zu den Schülern, spielerisch die Gruppen - und Teamfindung, sowie die Bildung einer echten Klassengemeinschaft zu erreichen.

Um diese Ziele zu erreichen, leitet das Team unseres Schulsozialarbeiters die Schüler mit vielen speziellen Spielen sowie Erfahrungen im Klettergarten und beim Boot fahren dazu an sich gegenseitig zu akzeptieren, zu helfen und zu vertrauen. Nicht unwichtig in diesem Zusammenhang sind auch die gemeinsamen Mahlzeiten und viele Aktivitäten mehr, die auf dem Gelände des Zeltplatzes stattfinden.

Bisher haben wir die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt diese Tage zu investieren und die Kinder auch sehr viel Freude in dieser Zeit haben und vielfältige neue Kontakte knüpfen.