Mitmachen Ehrensache

Bildergebnis für mitmachen ehrensache logo

Die Idee von Mitmachen Ehrensache ist gut und erfolgreich: Jugendliche suchen sich selbstständig eine*n Arbeitgeber*in ihrer Wahl und arbeiten dort am Internationalen Tag des Ehrenamts – jedes Jahr am 5. Dezember. Sie verzichten auf das verdiente Geld und spenden es jeweils regional ausgewählten guten Zwecken. Das sind in der Regel Projekte der Jugendarbeit, die von Jugendlichen selbst ausgewählt werden, können aber auch gemeinnützige Zwecke aller Art sein.

"Für jedes Kind hat er Geschenke mitgebracht"

Nein, den fliegenden Weihnachtsmann, der sich vom Hauptgebäude hinüber zu den Pavillons durch die Lüfte schwang, gab es nicht zu sehen. Und nein, auch Rudolph, das Rentier mit der leuchtend roten Nase, machte keinen Halt im Schulhof. Dennoch war der Adventsbazar der Anne-Frank-Schule einen Besuch wert. Und dennoch hatte die Liedzeile, vorgetragen von der Klasse 4a, durchaus seine Berechtigung.

Geht das?

 

Geht das? - Ja, es geht! Nämlich dann, wenn eine aus Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 bunt zusammengewürfelte Theatergruppe bei der letzten Schülervollversammlung den neuen Schulpaten so beeindruckt, dass dieser sie kurzfristig als Programmpunkt bei der diesjährigen Jugendsportlerehrung der Stadt Karlsruhe aufnimmt. So standen nicht nur die besonderen Leistungen der jungen Sportler*innen - hier ging es immerhin um Deutsche, um Europa- und Weltrekorde - im Blickpunkt, sondern auch die Programmpunkte „zwischendurch“.

Nobody is perfect

Was heißt es eigentlich, im Alltag zu funktionieren? Dieser Frage ging die Film-EBA nach und stieß während ihrer Gespräche immer wieder auf einen Satz: „Ich muss perfekt sein“. Doch - in welchen Situationen ist ein Mensch perfekt?

Neuer Pate

„Hab keine Angst, hier bist du sicher, komm steh auf, ich geb dir Mut, leg deine Hand in meine, wirst seh´n, wie gut das tut. Schau mich an, erkennst du nicht, ich lache so wie du, ich möchte dich gern kennenlernen, ich geb keine Ruh!“ (Text unter: www.mollmäuse.de) Bereits an der Auswahl der Lieder des Chors war zu erkennen, dass diese Schülervollversammlung keine gewöhnliche sein würde. Dazu kamen das Theaterstück „Geht das?“ (Leitung: Frau Wahlich), vor allem aber die zahlreich erschienenen Gäste aus dem Rathaus, von den BNN, vom Oberreuter Polizeiposten und aus Stuttgart.